Training-Start

Hallo liebe LAC-Sportler

nachdem nun wieder Aktivitäten möglich sein werden , kann die Leichtathletik mit „Draussen-Training“ starten.

UPDATE 12.08.2020

Der KORONARSPORT kann nun auch wieder starten, allerdings mit entsprechenden Corona-Vorkehrungen.

  • Wir treffen uns 15 Minuten später ( 18:15) , damit vorher unsere Sportgeräte vorbereitet werden können.
  • Schon passend gekleidet und mit Mund-Nasenschutz erscheinen
  • Aufwärmen , wenn es das Wetter zuläßt im Freien
  • Wir hören wegen der Hallenübergabe auch etwas eher auf (19:15)
  • Ansonsten passen wir auf uns auf und halten und an die allgemeinen Corona-Regeln

Der Lauf zwischen den Meeren 2016 !!

 

stolz berichtet der LAC Spenge von seinen Läufern, die von Küste zu Küste gelaufen sind.

Am 28.05.2016 fand das große Lauf-Event „Lauf zwischen den Meeren“ statt.

Die Strecke von Husum (Nordsee) nach Damp (Ostsee) beträgt 95,5 KM und wurde in 10 Etappen durch 8 Leichtathelten/innen gelaufen.  Dies ist vergleichbar mit sieben Mal vom Rathaus Spenge zum Hücker-Moor und zurück.

Der Start erfolgt bei bestem Wetter am Hafen in Husum, dann ging es durchs flache Nordfriesland über Wittbek nach Hollingstedt, von dort zum Wikinger-Kulturdenkmal Waldemars Mauer nach Dannewerk, anschließend über die 3 km der Landebahn des Fliegerhorsts Jagel und entlang der Schlei mit Blick auf den Schleswiger Dom nach Fahrdorf, weiter vorbei an Louisenlund nach Fleckeby, Gammelby und zum Gut Hemmelmark und letzendlich nach Damp. Nachdem alle Staffeln angekommen waren, fand eine riesen Abschlussparty statt. Leider reichte die Zeit nicht, um alle 8000 Läufer persönlich kennen zu lernen. Hier der LINK zu der Webseite „Lauf zwischen den Meeren“

http://www.lauf-zwischen-den-meeren.de/

Dieses Jahr erliefen sich die Spenger Läufer den 302. Platz von 800 gestarteten Team. Dies ist ein tolles Ergebnis, besonders weil der Top-Läufer gleich 2 Etappen absolvierte. Hier die Ergebnisse:

Startläufer Matthias Bohnhorst lief die 11,5 km in 62:57.

Unser schnellster Läufer Andreas Berges lief gleich zwei Etappen, das waren immerhin 21,5 km in sehr guten 1:35:40.

Die vierte Etappe absolvierte Sabine Westeheide in 58:41 nach 9,8 km.

An 5. Stelle lief Tim Buchholz. Er schaffte in seinem ersten Lauf die 8,9 km in 49:39.

Etappe 6 und 7 waren wieder in weiblicher Hand. Dr. Tanja Vollmer lief 46:47 über 8,2 km und Luba Bender 53:55 über 9,3 km.

Anschließend lief Trainer Steffen Buchholz die 7,1 km in 38:51.

Aufsummiert kamen die Läufer auf 8:29:38 und mussten sich nur 301 Teams geschlagen geben. Aber Spass beiseite, es ist eine tolle Leistung und eine außergewöhnliche Laufveranstaltung, die kein Teilnehmer vergessen wird.

Hier das diesjährige LAC Team:

von oben links nach unten rechts

Luba Bender, Steffen Buchholz, Tim Buchholz

Andreas Berges, Tanja Vollmer,  Frank Dietrich (mitte), Sabine Westerheide, Mathias Bohnhorst

Damp 2016 Haus

Luba Bender hat ihre Leistung nochmals steigern können

Beim Sportfest in Oeynhausen nahm vom LAC Spenge auch Luba Bender teil. Die Sprinterin in der Klasse W 45 ging über 100m und 200m an den Start.
Über 100m konnte sie mit 15,39 eine gute Zeit erzielen, aber noch besser lief es beim 200m-Lauf. Hier blieb die Uhr bei 32,63 stehen, damit konnte Luba ihre Saisonbestleistung erneut verbessern.
Mit dieser guten Form sieht Luba Bender und die Leichtathleten des LAC Spenge dem 11. Lauf zwischen den Meeren am 28.05.2016 mit Freude entgegen.

Pfingstsportfest in Bad Oeynhausen

Beim Pfingstsportfest in Bad Oeynhausen starteten drei Sportler vom LAC Spenge.
Luba Bender konnte mit ihren Zeiten wieder sehr zufrieden sein, sie
sprintete die 100m in 15,21 sec. und die 200m in 32,20 sec..
Annegret Hötger kam auf der 100 m Strecke nach 20,28 sec. ins Ziel.
Steffen Buchholz ging über die 1500m Distanz an den Start und lief hier    6:01,06 min.